· 

Devils werden jünger und wilder!

Bei den Devils ist eine weitere personelle Entscheidungen für die kommende Bayernligasaison gefallen. So können die Verantwortlichen den nächsten Neuzugang für die Offensive an Land ziehen: Der 20-jährige Stefan Rodrigues wechselt vom Bodensee an die Donau.

 

Stefan durchlief alle Nachwuchsmannschaften des EV Ravensburg. In der Saison 2019/20 wurde er im DNL, in der 1B in der Regionalliga Südwest, bei den Lindau Islanders in der Oberliga und bei den Towerstars in der DEL2 eingesetzt, bevor er vergangene Saison komplett zu den Lindau Islanders in die Oberliga wechselte.

In den letzten 5 Spielzeiten kam Stefan auf 214 Spiele und Steuerte 77 Treffer 115 Vorlagen bei. Seinen Spielstil unterstreichen auch die 262 Strafminuten.

 

Robert Linke: “Mit Stefan erhalten wir einen jungen, ehrgeizigen Spieler, der mit seiner Art Eishockey zu spielen jedem Gegner unter die Haut geht. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm und möchte ihm helfen, den nächsten Schritt in seiner Entwicklung zu meistern.“

 

Lieber Stefan, herzlich willkommen bei den Devils.

Stell dich doch bitte einmal kurz vor.

 

A: Danke. Ich freue mich, ein Teil der Mannschaft zu sein.

Ich bin Stefan Rodrigues, bin 20 Jahre alt und bin in Ravensburg geboren.

 

Q: Blicken wir auf die kommende Saison. Was sind Deine Erwartungen für die kommende Saison?

A: Ich hoffe, dass ich in der Bayernliga viel Spielpraxis bekomme, mich selber weiterentwickeln kann und der Mannschaft, so gut es geht, weiterhelfen kann.

 

Q: Mit welcher Rückennummer wirst Du auflaufen und hat sie eine spezielle Bedeutung für Dich?

A: Ich werde dieses Jahr mit der 23 auflaufen. Eine ganz besondere Bedeutung hat die Nummer nicht, aber ich habe schon mal in der Vergangenheit mit der Nummer gespielt und sie gefällt mir sehr gut.

 

Q: Was wünschst Du Dir sportlich für die kommende Saison?

A: Ich hoffe, dass wir mit unserer Mannschaft die Playoffs erreichen und die Top-Mannschaften ein bisschen ärgern können.

 

Q: Laut Trainer Robert Linke gehst Du mit Deiner Art Eishockey zu spielen jedem Gegner unter die Haut. Wie siehst Du das?

A: Freut mich, sowas zu hören. Hoffe, ich kann der Aussage des Trainers gerecht werden.

 

Q: Was weißt Du denn schon von Deiner neuen Heimat?

A: Ulm ist eine sehr schöne Stadt, die mir sehr gut gefällt und in der ich bereits das ein oder andere Mal war.

 

Wir wünschen Stefan eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison!

 

Bild: Presse | EV Lindau Islanders