· 

Spielbericht U13 vs. ESV Burgau - die Eisbären vom 02.11.2019

Mit einem starken Sieg des Hinspiels im Hinterkopf machte sich unsere U13 früh am Morgen des 2.11.2019 nach Burgau zu den „kleinen“ Eisbären des ESV Burgau - die Eisbären auf. Auch diesmal hatte man sich viel vorgenommen und startete auch gut in die Partie. Bereits nach knapp einer Minute konnten unsere Teufel den ersten Treffer für sich verbuchen. Relativ schnell fiel dann auch das 2:0 und es machte sich in der Mannschaft dann schon eine leichte Siegessicherheit breit. Diese Einstellung führte dann aber dazu, dass man leichtfertig seine Positionen vernachlässigte und taktische Vorgaben nicht mehr eingehalten wurden. Das Resultat daraus waren mehrere Konter des Gegners die dieser für sich eiskalt nutzen konnte. Ehe man sich versah, hatten die Eisbären das Spiel gedreht und unsere Teufel lagen mit 3:2 hinten.

Unsere Young Devils wirkten unkonzentriert, nervös und Wut machte sich breit. Hatte man doch auch genügend Chancen die man aber nicht nutzen konnte. Kurz vor Ende des 1. Drittels konnte man dann aber noch eine Möglichkeit nutzen und zum 3:3 ausgleichen. So ging es dann erst einmal in die Kabinen.

Das mittlere Drittel war hart umkämpft und das Spiel wurde etwas ruppiger. Es gab mehrere Strafzeiten auf beiden Seiten. Man merkte aber, dass sich unsere Young Devils wieder mehr auf ihre ursprünglich zugeteilten Aufgaben konzentrierten und das ganze Spiel nicht mehr als eine Selbstverständlichkeit wahrnahmen. Es dauerte sehr lange, bis dann durch ein schönes Zusammenspiel endlich der Knoten platzte und man wieder mit 4:3 in Führung gehen konnte. Das verlieh der Mannschaft wieder sichtlich Auftrieb.

Im letzten Drittel wurde der Druck unserer U13 wieder größer und es entwickelte sich dann ein Spiel auf ein Tor. Zu diesem Zeitpunkt sah man auch dem Gegner an, dass die Kraft langsam zur Neige geht. Durch gutes Positions- und Passspiel wurden schöne Spielsituationen herausgespielt, die dann auch zum jeweiligen Torerfolg führten. Relativ deutlich wurde das letzte Drittel mit 6:0 gewonnen, was zu einem Endstand von 10:3 führte.

An diesem Tag wurde wieder einmal deutlich das Konzentration und Mannschaftsleistung, von Anfang an bis zum Ende, die wichtigsten Faktoren im Mannschaftssport sind.